Keine Nazis in Offenburg/ Stuttgart 21

Veröffentlicht am 17.10.2010 in Pressemitteilungen

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD Ortenau

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD Ortenau ruft alle Demokraten in der Ortenau zur Gegendemonstration gegen den Aufmarsch der NPD am 23. Oktober auf. „Nazis haben in Offenburg und in der Ortenau nichts zu suchen“, so Uwe Hengherr, Vorsitzender der AfA Ortenau in der Vorstandssitzung der AfA Ortenau. Die SPD Ortenau und die AfA Ortenau werden sich am Aktionsbündnis der Gewerkschaften gegen die NPD beteiligen.

Die AfA hat sich auch ausführlich mit Stuttgart 21 befasst. Hengherr betonte, dass für die AfA Baden 21, der Ausbau der Rheintalbahn, Priorität hat. Die Güter, die Tag für Tag über die A 5 rollen, gehören zum größten Teil auf die Schiene. Hier sind insbesondere die internationalen Verträge einzuhalten. Der menschenwürdige Bau des dritten und vierten Gleises ist dabei das wichtigste Ziel. Den von der SPD Baden- Württemberg vorgeschlagene Weg einer Volksabstimmung über „Stuttgart 21“ mit der Neubaustrecke sieht die AfA als einziges Mittel für einen Neuanfang. „Ich hoffe“, so Hengherr, „dass sich die Landesregierung mit der gleichen Vehemenz für Baden 21 einsetzt, wie für Stuttgart 21“. Denn die AfA hält Baden 21 für das wichtigste verkehrspolitische Projekt in Baden- Württemberg.

 
 

Homepage SPD Kreisverband Ortenau

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

mcgrain insurance

Great writing! I wish you could follow up on this topic :) -My Regards Philip

Autor: aigr insurance, Datum: 30.11.2010, 18:25 Uhr


Kalenderblock

Alle Termine öffnen.

26.06.2019, 19:00 Uhr HITZEFREI! Die Chorprobe der "Roten Socken" fällt aus!

17.07.2019, 19:30 Uhr Kreisvorstandsitzung der SPD Ortenau

24.07.2019, 19:00 Uhr Sommerabschluß der "Roten Socken"

20.11.2019, 19:30 Uhr Kreisvorstandsitzung der SPD Ortenau